Elektrokardiogramm (EKG)

Mit einem EKG lassen sich herzbedingte und nicht herzbedingte Erkrankungen, die die Herztätigkeit beeinflussen, erkennen. 

In unserer Praxis führen wir ein Ruhe-EKG durch. Die Untersuchung findet in rechter Seitenlage statt und ist schmerzfrei. Außerdem muss das Tier nicht sediert werden.

Bei einem Herzultraschall wird immer gleichzeitig ein EKG geschrieben, sodass eine eindeutige Aussage über den Zustand des Herzens getroffen werden kann.

Außerdem bieten wir eine 24 Stunden EKG-Langzeitmessung mit einem speziellen EKG-Gerät an (Holter-EKG). Viele Herzrhythmusstörungen treten nur vorrübergehend auf, sodass diese Veränderungen oft nicht in einem "normalen EKG" erfasst werden.

Durch die Überwachung des Herzrhythmus in einem Zeitraum von 24 Stunden ist die Wahrscheinlichkeit um ein Vielfaches höher Herzrhythmusstörungen zu erkennen.